Schnee, Sommer und Schnupfen…

Letzte Woche hat mit einem schönen Montagslauf sehr gut angefangen. Naja schön, weil gelaufen aber ich musste mich während dem Lauf, oder besser gesagt am Ende des Laufs schon ein bisschen ärgern – über mich selbst versteht sich 🙄

Gestartet bin ich wie fast immer mit meiner Aufwärmrunde um den See. Das Wetter war trotz Regen und Nebel sehr schön zum Laufen – nur an den ausgesetzten Stellen um den See wehte mir ein ziemlich kalter Wind um die Ohren. Daher war ich froh, als ich in den Wald hineintauchen konnte. Mein Plan war einen gemütlichen flachen Lauf gewesen. Als ich aber unterwegs war kam mir der Lust auf bergauf, also bin ich in Richtung Hausrunde mit Höhenmeter abgebogen und dachte ich laufe so weit es geht und drehe dann einfach um… 😎

Es ging einen ganzen Kilometer gut, dann kam das erste Schneefeld, aber nur ein kleines und das konnte ich doch locker meistern. Ein Stückchen geht noch… Und so bin ich immer weiter über immer mehr und immer größer werdende Schneefelder und irgendwann war mir auch nicht mehr nach umdrehen… es wird schon nicht so schlimm sein, im Gauertal hinunter… dachte ich mir… 🙄

Zum Glück war der Schnee durch die Sonne am Wochenende, den Regen und der Schneeschmelze schon ziemlich hart und ich bin nicht so sehr hineingesunken, denn ich hatte ja nicht vorgehabt im Schnee zu laufen und hatte nur die kurzen Laufsocken angezogen. Dafür bin ich auf dem Schnee umso mehr hin und her geschlittert, denn ich hatte ja meine Laufschuhe ohne Profil genommen, weil ich ja nicht vorgehabt hatte im Schnee zu laufen…

Dass noch sooo viel Schnee im Gauertal liegen würde hatte ich mir auch nicht gedacht, es war eine geschlossene Schneedecke… da musste ich mich doch ein wenig über mich selbst ärgern! 🙄 Trotzdem, es half nichts – Zähne zu und durch 😖😂

Dann war wieder Pause mit Laufen, die Kinder krank mit einem Husten aus der Hölle… Die Armen, nicht nur ihnen tat alles weh vom Husten, sogar meine Ohren wurden wund 😖

Am Donnerstagnachmittag fand ich dann doch ein kleines Lauffenster – nach zwei Tage im Haus beim schönsten Wetter musste ich einfach mal raus. Als das Laufen nach 4 Kilometer aber immer noch nicht leichter ging, ich mein Atem und mein Puls trotz sehr langsamen Laufen nicht runter bekam, habe ich mich auf der Bank unter meinem Lieblingsbaum hingelegt und 5 Minuten Pause gemacht. So schön!! Die Stille und die Ruhe! Nichts außer Vogelgezwitscher. Ich hätte ewig liegenbleiben können. 5 Minuten mussten aber reichen – schließlich hatte ich ja nicht ewig Zeit. Danach ging es etwas leichter aber noch nicht gut… 8 Kilometer später war ich zu Hause und zumindest wieder ausgeglichen 😊

Warum mir das Laufen am Donnerstag so schwer gefallen ist wurde mir dann mit dem Halsweh am Freitag klar… Am Wochenende sommerliche Temperaturen und fleißiges Arbeiten im Garten. Einfach herrlich, frische Luft und viel Bewegung im Freien!! 🌞🌷

Da ich diese Woche immer noch verschnupft bin und Halsweh habe gibt es jetzt Laufpause – aber dann…

…dann hat es hoffentlich noch weniger Schnee damit ich bald meine Hausrunde mit Höhenmeter auch ohne Schnee laufen kann 😜😊

Advertisements

14 Kommentare zu „Schnee, Sommer und Schnupfen…

  1. Liebe Anna, jetzt hat es dich auch noch erwischt – schöner Mist ! Und ihr habt immer noch Schnee, jetzt reicht es aber wirklich – von November bis Ende April !! Kuriere dich gut aus, und dann, wenn der letzte Schnee endgültig verschwunden ist, dann ran an die Buletten.

    Im übrigen das mit der Bank finde ich gut, das habe ich auch getan, nur im Sand am Strand gelegen, bald können wir es wieder tun – bei wärmeren Temperaturen. Gute Besserung, liebe Anna ♥♥♥

    1. Liebe Margitta,
      ja jetzt hat es mich doch noch erwischt – aber nicht so schlimm und ich hoffe, dass es bald wieder gut ist. Im Garten blüht und grünt alles – nur wenn ich in höheren Lagen hinauf will (und das will ich… 😜) da hat es noch Schnee. Vor allem dort, wo die Sonne nicht hinkommt. Bei diesen Temperaturen wir der Schnee aber auch dort bald verschwunden sein.
      Einfach mal hinlegen, ob auf der Bank oder im Sand, und eins mit der Natur sein – unbezahlbar!!! 😍
      Danke und sonnige Grüße nach oben 💚🌞💚

  2. Liebe Anna, ausgerechnet am Ende der Virensaison … gute Besserung!

    So eine Auszeit auf einem Bänkchen ist was Herrliches. Das ist das Schöne am Einfach-Rumlaufen: Keine Trainingsplanvorgabe steht solchen Pausen im Weg und wir tun einfach, was uns gut tut.

    Liebe Grüße
    Anne

    1. Liebe Anne,
      ja ausgerechnet am Ende der Virensaison. Zum Glück eine milde Version und ich denke und hoffe, es ist bald überstanden! Danke! 😊
      So eine Auszeit hat wirklich was, auch wenn es nur für ein paar Minuten sind!! 😍
      Liebe Grüße Anna

  3. Liebe Anna,
    ich weiß nicht was besser ist beim Laufen…zu wenig Wasser bei Hitze oder unerwartet viel Schnee, wenn man gar nicht damit rechnet 😂😂😂
    Ich hoffe sehr, dass Dein Infekt sich schnell verkrümelt und Du schon bald wieder ein Lauffenster finden kannst. Irgendwie lesen sich Deine Laufberichte momentan sehr locker und leicht…ausser der am Donnerstag 🤪

    Salut

    1. Lieber Christian,

      was besser ist weiß ich auch nicht… aber schlimmer ist auf jeden Fall zu wenig Wasser bei Hitze!! 😂😂😂

      Meine Läufe sind Momentan auch fast immer locker und leicht. Liegt es vielleicht daran, dass ich nicht so oft dazu komme, und wenn ich mal raus kann um zu laufen genieße ich es einfach so sehr… 🙄
      Wobei, wenn ich so recht darüber nachdenke liegt es wohl eher daran, dass ich mich zurzeit bezüglich Tempo überhaupt keinen Druck mache, sondern einfach in einem Angenehmen Pulsbereich unterwegs bin – dann sind die Läufe auch locker und leicht 😜😊

      Danke, der Infekt ist nicht so schlimm und ich denke schon, dass ich bald wieder unterwegs bin.

      Liebe Grüße Anna

  4. Liebe Anna,
    uiuiui, soviel Schnee noch immer auf deinen Wegen? Gut, dass du nicht ins Rutschen gekommen bist – da sind kalte Knöchel noch das kleinere Übel! 😮
    Fein, dass du trotz deines (wirklich blöden) Infekts die Sonne im Garten genießen konnstest. Ich hoffe, den Mädels geht es mittlerweile auch wieder gut! 🙂
    Ich wünsche euch jedenfalls allen dreien gute Restgenesung und dir, dass du die Auszeit bald wieder locker laufend absolvieren kannst! 😀

    1. Liebe Doris,
      so viel Schnee liegt jetzt nur in den höheren Lagen und ich bin ja selber schuld, dass ich nicht umgedreht bin 😆 Ja, zum Glück blieb es bei kalte Knöchel und „herumgerutsche“!
      Resthusten ist noch da, aber es geht immer besser und auch mit meinem Infekt geht es in der richtigen Richtung. Vielen Dank – auf die locker laufende Auszeit freue ich mich jetzt schon wieder! 😊
      Liebe Grüße Anna

  5. Liebe Anna,

    dass waren ja doch noch mal böse Überraschungen, die Schneefelder und die Erkältung. Aber ansonsten liest sich Dein Post sehr entspannt und positiv, das freut mich sich für Dich! 🙂

    Ich wünsche Dir und Deine Mädels gute Besserung.

    Während des Laufens auf eine Bank legen? Das könnte ich nicht, da würde ich nicht wieder aufstehen 😆

    Ganz liebe Grüße aus dem stürmich-frischen Oldenburg
    Volker

    1. Lieber Volker,

      lieber laufe ich 10 Mal durch die Schneefelder als habe eine Erkältung – aber ich wurde ja nicht gefragt… 😜 und so sitze ich hier mit Schnupfen. Zum Glück wird es immer besser und bald bin ich wieder laufend unterwegs! Und zwar werde ich dann die restlichen Schneefelder auf jeden Fall meiden!! 😉

      Ja, es war knapp aber ich habe es geschafft – ich bin aufgestanden UND noch weiter gelaufen 😆

      Vielen Dank für die Genesungswünsche und liebe Grüße aus den Bergen

  6. Liebe Anna,
    na, dann hoffe ich, dass du als Mama durch deinen Schnupfen deinen Mädels etwas abnehmen konntest! 😛
    Vielleicht ging es den beiden dadurch schnell ein bisschen besser? 😆

    Deine Bank ist wahrscheinlich an einem Ort, wo du ganz entspannt liegen kannst, ohne dass da viele vorbeikommen und dich stören. Das ginge bei uns nicht, oder ich müsste sehr tief in den Wald hineinlaufen … und wenn ich dann entschlummerte … oh, oh, oh … im Dunkeln nach Hause … aus dem Finsterwald! :mrgreen:

    So, jetzt wünsche ich dir gute Besserung und wenn du dann gesund bist und wieder durchstarten kannst, hoffe ich für dich, dass die Schneefelder kleiner geworden, oder ganz verschwunden sind.

    … und dann bitte gesund bleiben!:-)
    LG Manfred

    1. Lieber Manfred,
      den Kindern die Krankheiten abnehmen zu können wünscht man sich immer, leider müssen sie da selber durch – aber das schult ja auch das Immunsystem und so ist es doch für etwas gut 😜

      Zu dieser Zeit, Zwischensaison in den Bergen, ist weit und breit kein Mensch unterwegs und ich begegne auch äußerst selten jemand auf meiner Strecke. Das wird natürlich anders werden, wenn des Sommer und die Wandersaison losgeht 😉

      Danke schön für die Genesungswünsche – es geht schon viiiel besser und ich bin auch bald wieder unterwegs! Dann werde ich wieder die Strecken wählen, wo sich keine Schneefelder befinden! 😊

      Liebe Grüße Anna

  7. Liebe Anna,
    schön der Ausblick vom Schneefeld, aber ich kann mir vorstellen, dass das ganz schön rutschig war! Schon irre wie genau man beim Laufen so einen aufziehenden Infekt fühlen kann. Ich hoffe der Schnupfen ist wirklich bald ganz weg.
    Liebe Grüße!

    1. Liebe Roni,
      ja mit den Schuhen war es rutschig, aber alles gut gegangen 😜
      So extrem wie habe ich es noch nie erlebt und ich bin erst im Nachhinein draufgekommen, was da los war. Ein klein wenig Restschnupfen ist noch da – bald ist er ganz weg! Danke! 😊
      Liebe Grüße Anna

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s