Immer in Bewegung bleiben…

Meine Erkältung die ich mir Ende April eingeholt hatte sollte sich viel hartnäckiger erweisen als zuerst gedacht. Als diese nach über eineinhalb Woche endlich auskuriert war, wurde ich zum Glück mit ein paar herrliche Frühlingsläufe belohnt 🌞🌷😍

Über Christi Himmelfahrt war ich mit den Mädels bei meinem Bruder in Basel zu Besuch – ein herrliches Geschwisterwochenende! Da meine bessere Hälfte ausnahmsweise arbeiten musste und meine Schwägerin verreist war, war es nur mein Bruder und ich mit den Kindern. Am Samstag machten wir bei herrlichem Wetter eine schöne lange Wanderung außerhalb von Basel. Die Kinder waren gut drauf, super brav. Sie gingen alles ohne Gejammer und wir hatten sehr viel Spaß zusammen. Die ersten etwa 9 Kilometer bin ich mit meinen Barfußschuhen gelaufen. Ich versuche im Alltag immer mehr auf Barfuß umzusteigen. Bei dieser Wanderung über Stock und Stein, Wurzeln und Schotterwege bekamen meine Fußmuskeln ordentlich Training und ich war doch froh, die „normalen“ Schuhe im Rucksack eingepackt zu haben. So konnte ich als es angefangen hat richtig weh zu tun, die Schuhe wechseln. Ich wollte nicht übertrieben und die Füße zu sehr überanstrengen.

Herrliche Wanderung in der Schweiz

Als wir fast beim Auto zurück waren, entdeckte meine kleine Nichte eine winzig kleine Zecke, die sich in Ihre Ellenbeuge festgebissen hatte. Da wir nichts dabei hatten durfte die Zecke sitzen bleiben bis wir in der Apotheke eine Zeckenpinzette holen konnten. Der Weg bis zum Auto machte kurz darauf eine große Schleife, und mein Bruder meinte, dass wir die Strecke lieber durch den Wald abkürzen sollten. Also gingen wir mit Hilfe von seinem GPS am Handy Querfeld ein. Es dauerte nicht lange bis wir überall winzig kleine Zecken entdeckten, jede Menge frisch geschlüpfte Zeckenlarven, die uns allen den Beinen hoch krabbelten 😲 Es war es ein sehr ungutes Gefühl so mitten im Wald voller Zecken mit den Kindern. Aber es half nichts, da mussten wir durch und wir versuchten die Kinder so gut wie möglich zu beruhigen. Zum Glück konnten wir die Zecken immer wieder abwischen. Nachdem wir schon gefühlt mindestens 30 Zecken entfernt hatten kamen wir endlich wieder an der Straße raus. Dort haben wir alles hingeschmissen, die Kinder sich bis auf die Unterhose ausgezogen und wir haben sie komplett nach Zecken durchsucht. Da sich dann noch keiner festgebissen hatte, konnten wir alle entfernen. Danach suchten wir uns selbst gegenseitig ab und entfernte noch einige. Sowas habe ich noch nie erlebt… Zurück beim Auto hat es irgendwie überall gebissen und gejuckt und wir suchten die Kinder und uns nochmals ab, fast überzeugt davon noch etwas zu finden da die Larven so winzig klein waren und somit leicht zum Übersehen. Zum Glück erfolglos, und wir hatten nur noch die eine kleine Zecke die sich schon vor unsere Abkürzung bei meiner Nichte festgebissen hatte, mit dabei. Auch der letzten Kontrolle vor dem Duschen als wir wieder zu Hause waren war erfolglos. So blieb es bei der einen kleinen Zecke, die auf dem Nachhauseweg liebevoll von der Apothekerin entfernt wurde als wir eine Zeckenpinzette holen wollte.

Da ich seit meiner letzten geplanten, aber leider nicht durchgeführten, Darmspiegelung vor 1 ½ Jahren immer mehr Probleme bekommen habe, so dass ich ab und zu vor lauter Verstopfung sogar beim Laufen Schmerzen bekommen habe, war es an der Zeit etwas dagegen zu machen. Nicht, dass ich nichts gemacht habe, ich habe so viel probiert… aber es hat alles nichts geholfen. An der Ernährung liegt es nicht, ich trinke genug und auch Bewegung habe ich ausreichend… Beim Hausarzt bekam ich eine Überweisung ins Krankenhaus und dort konnten Sie mir endlich helfen. Bei meinem ersten Termin bekam ich Medikamente mit, um den Darm entleeren zu können. Der Artz meinte ich solle das doch gleich mal machen, denn so rumzulaufen sei absolut nicht gesund… und er gab mir noch einen guten Tipp wie ich weitere Verstopfung meiden kann. Was für eine Erleichterung!! Aber wie heißt es so schön, die Gesundheit sitzt im Darm und als alles „ausgespült“ war, bekam ich das schlimmste Halsweh seit ich mir erinnern kann. So gab es wieder mal Trainingspause… 🙄

Am Pfingst-Wochenende kam mein Bruder mit der Familie zu uns und wir machten wieder eine schöne lange Wanderung. Wandern geht zum Glück auch mit Halsweh! 😜 Das Wetter war perfekt, bewölkt und nicht zu warm. Herrlich! Auch diesmal bin ich einen Teil der Strecke mit den Barfußschuhen gelaufen. Als wir wieder zurück waren, entdeckten wir wieder eine kleine Zecke, die sich bei meiner Nichte zum Glück noch nicht festgebissen hatte. Kommt es nur mir so vor, oder gibt es dieses Jahr ungewöhnlich viel Zecken? 🙄

Am Sonntag fuhren wir mit dem Lift zur Mittelstation hinauf und sind den seit im Herbst neu errichteten Waldrutschenpark gegangen. Eine perfekte Kombination aus Rutschenpark und Wanderweg. So bekamen wir Bewegung und frische Luft und hatten wieder viel Spaß. Nach der ersten Runde sind wir sogar nochmals hochgefahren, haben eine Kleinigkeit gegessen und sind dann wieder über die Rutschen runter 🤪

Das Halsweh hielt über das Wochenende noch an, wurde dann zum Glück wieder besser. Die komplette Darmreinigung hat diesmal mit viel Mühe endlich funktioniert und letzten Mittwoch konnte die Darmspiegelung erfolgreich durchgeführt werden. Das Ergebnis: einen gesunden Darm 😊 Jetzt gilt es einfach den Darm wieder aufzubauen und weitere Verstopfung zu meiden.

Gestern wollte ich seit langem endlich wieder meine Hausrunde mit Höhenmeter laufen. Es war sonnig und hatte schon am Vormittag um 10 Uhr als ich los bin 25 °C. Ich fing mit meiner üblichen Aufwärmrunde um den See an und bin dann in den schattenspendenden Wald hineingetaucht. Die Beine waren am Anfang etwas zäh und ich dachte, dass es wohl eine anstrengende Runde werden würde. Die ersten 2 Kilometer um den See sind ziemlich flach, danach geht es Bergauf. Je weiter und höher ich kam, umso leichter wurden die Beine und die folgenden 5 Kilometer mit ca. 400 Hm waren ein Genuss 😄 Am höchsten Punkt habe ich eine kurze Verschnaufpause eingelegt und die Aussicht genossen vor es wieder bergab ging. Etwa eineinhalb Kilometer von zu Hause weg, bekam ich dann noch eine unfreiwillige längere Pause. Ein LKW war auf dem schmalen Forstweg überaus gefahren und sie versuchten diesen wieder hochzuziehen. Als ich vorbei durfte waren die Beine dann so richtig müde und zäh und ich war froh als ich nach insgesamt 1 ½ Stunde, 12,6 Kilometer und 400 Hm wieder zu Hause ankam – froh und sehr zufrieden.

Auch wenn ich das Gefühl habe, dass ich keine Beständigkeit in meinem Training reinbringe, dass ich es nicht schaffe regelmäßig zu laufen und zu trainieren – ich bleibe immer in Bewegung und das ist doch was zählt… 😜

Advertisements

16 Kommentare zu „Immer in Bewegung bleiben…

  1. Liebe Anna,
    logisch ist es erst mal am wichtigsten in Bewegung zu bleiben! 😉
    Lange Wanderungen mit der Familie sind doch auch nicht zu unterschätzen und haben ja auch einen sehr hohen sozialen Wert! 🙂 Zecken habe ich schon ewig nicht mehr gehabt, allerdings duschen wir ja manchmal auch welche ab, ohne dass wir wissen welche gehabt zu haben. 😦
    Deine Bilder sind wieder sehr schön und bergab hätte ich wohl auch mindestens 1x die Rutschen genommen! 😆
    Hoffentlich ist deine Erkältung jetzt weg, ansonsten weiterhin gute Besserung!
    … und immer in Bewegung bleiben! 😆
    LG Manfred

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Manfred,
      ich möchte die Wanderungen nicht missen und bin froh und dankbar solange die Kinder Spaß daran haben und gerne mitgehen! 😊

      Ich habe auch schon lange keine Zecke gehabt, aber so meide ich gerne durch hohes Gras zu laufen und wenn, dann streife ich danach die Beine immer gleich ab.

      Die Rutschen sind super, für Groß und Klein ein Spaß! 😊

      Danke schön, Erkältung und Halsweh, alles ist schon auskuriert und ich bin wieder unterwegs – immer in Bewegung! 😜

      Liebe Grüße Anna

      Gefällt mir

  2. Liebe Anna, viel passiert in der letzten Zeit, aber wichtig ist deine Gesundheit, und das scheinst du jetzt im Griff zu haben.

    Vielleicht ein Tipp von wegen Darm, mit dem ich zum Glück keinerlei Probleme habe: ich trinke jeden Morgen vor dem Frühstück einen halben Liter WARMES Wasser, das räumt auf !

    Zecken – schlimme Sache, aber dafür ist ja die Waldgegend bei euch bekannt, in diesem Jahr nimmt es wohl überhand – ganz schön gefährlich, man kann nicht vorsichtig genug sein !

    Barfußschuhe – super, ich trage sie privat nur noch, möchte andere gar nicht mehr haben.

    Liebe Anna, ich wünsche dir von ganzem Herzen Gesundheit und viel Zeit, immer wieder mal laufend die Gegend erkunden zu können – in dieser schönen Landschaft und herrlichen Jahreszeit !

    Dicke Umarmung ♥♥♥ und liebe Grüße vom Hochsommer an der Ostsee – nur noch Sonne, blauer Himmel – Sommer………………..

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Margitta,
      ja die Gesundheit ist das wichtigste und daher bin ich auch zum Arzt gegangen – es ist beruhigend zu wissen, dass alles in Ordnung ist 😊

      Vielen Dank für den Tipp! Auch ich trinke einen halben Liter warmes Wasser jeden Morgen. Leider hilft mir das nicht. Wie gesagt, ich habe schon so viele probiert… der Arzt hat mir jetzt hochdosiertes Magnesium empfohlen. Das funktioniert und darüber bin ich sehr froh!

      Ich habe noch nie so viele Zecken an einem Ort gesehen, war schon ziemlich unheimlich. Zum Glück beißen sie sich nicht sofort fest und so hatten wir die Möglichkeit sie abzuwischen. Normalerweise bleibe ich auf den Wegen und laufe, wenn es geht nicht durch das Gras.

      Auch ich möchte mehr in Richtung Barfuß und fange schon vorsichtig damit an. 😉

      Vielen Dank, die Zeit nehme ich mir so oft ich kann und ich bleibe einfach in Bewegung 😊 und so wird es auch mit der Gesundheit gut klappen hoffe ich. Auch Dir von ganzem Herzen viel Gesundheit – das wichtigste überhaut!

      Dicke Umarmung zurück nach oben 😍 und 🌞-ige Grüße aus den Bergen ♥♥♥

      Gefällt mir

  3. Liebe Anna,
    Zecken sind eine üble Plage, v.a. wegen der FSME, aber gegen die kann man ja impfen. Ich finde durchschnittlich bei jedem Lauf 3-4 Nymphen an den Unterschenkeln und bis lang ohne einen Stich 🤪
    Deine Aktivitäten sind wahrscheinlich kein durchdachtes Training, aber sie machen Dir Spass und Dein Körper hat ja auch eine gute Fitness, also was Solls. Solange Du nicht auf ein bestimmtes Event trainierst ist doch alles so in Ordnung und für die Infekte kannst Du ja auch nichts.
    Verstopfung? Ne, das ist Mist, wobei es doch ungewöhnlich ist bei Deinem Bewegungspensum, hast Du es schon mal mit Flosamen versucht? Oder Dörrpflaumen(-Saft)? Soll helfen…

    Salut und weiterhin viel Spass in den Bergen…ich fahr morgen nach Trier 😊

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Christian,
      normalerweise bleibe ich auf den Wegen und laufe, wenn es geht, nicht durch hohem Gras. Wenn ich mal doch durchs Gras laufe, bleibe ich danach meist kurz stehen und streife mir die Beine ab. Daher habe ich wohl auch eher selten Zecken. Wie Du schon schreibst, sie beißen sich ja meist nicht sofort an. Geimpft bin ich, aber sie übertragen ja auch andere Krankheiten worauf ich gerne verzichte 😜

      Genau das ist es, mein Training ist im Moment nicht durchdacht. Ein Trainingsplan würde aber nur zu mehr Stress führen, und zu Frustration darüber, dass ich den Plan nicht einhalten kann. Daher lasse ich das lieber 😉 Irgendwann kommen wieder andere Zeiten und dann werde ich mein Training wieder etwas mehr durchdacht und vor allem Regelmäßig ausführen können. Bis dahin bleibe ich einfach so gut es geht in Bewegung und habe dabei Spaß daran 😊

      Verstopfung ist wirklich Mist, vor allem wenn es so gar nicht vorwärts geht 😖 Ich weiß auch nicht woran es liegt, vielleicht vom Stress 🙄 Wie ich bei Margitta schon geschrieben habe, ich habe schon fast alles probiert, auch Flohsamen und Dörrpflaumen (die machen Blähungen, und das ist noch schlimmer, wenn man eh schon Verstopft ist 😝) Alles leider erfolglos… Der Arzt hat mir Magnesium, hochdosiert empfohlen und das schein gut zu funktionieren.

      Viel Spaß in Trier und liebe Grüße an alle Blogg-Bekannte! 🙋

      Liebe Grüße Anna

      Gefällt 1 Person

  4. Liebe Anna,

    schicke Barfußschuhe hast Du da, die Marke kenne ich gar nicht (nein, ich habe zur Zeit genügend Barfußschuhe, nein, ich habe zur Zeit genügend Barfußschuhe, nein, ich habe zur Zeit genügend Barfußschuhe 😆 )

    Zecken, nach meiner Borreliose im letzten Jahr ein echtes Reizthema für mich. Nachdem ich bei einem meiner letzten Läufe einmal durch eine Wiese abgekürzte hatte, hatte ich mich auch akribisch abgesucht. Zum Glück hatte ich keine gefunden. In der Masse wie Ihr sie erlebt habt, hätte ich wohl eine Megakrise gekriegt 😦

    Verstopfung stelle ich mir wirklich unangenehm vor. Ich kenne ja mit meinem Reizdarm nur das Gegenteil. Auch nicht schön, aber vermutlich doch das kleinere Übel.

    Schöne Erlebnisse hattest Du in letzter Zeit, die Du in noch schöneren Bildern festgehalten hast. Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß bei allen trainingsplanfreien (ist doch eh das Beste) Aktivitäten und das Du von nun an komplett gesund und munter bleibst!

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Volker,
      die Barfußschuhe sind echt super! Ich habe zwar nicht viele mit denen ich vergleichen kann, aber die gefallen mir sehr gut!

      Oh, Du hattest letztes Jahr Borreliose? Das habe ich irgendwie verpasst, wahrscheinlich während meiner Blogpause 😕 Ja, das ist es ja mit den Zecken, die Übertragen Krankheiten auf denen man sehr gerne verzichtet.

      Verstopfung ist das allerletzte, wobei Reizdarm bestimmt auch nicht besonders prickelnd ist. Zum Glück habe ich endlich Hilfe bekommen und eine Lösung für mein Problem gefunden 👍

      Ich hoffe auch, dass es jetzt für eine Weile reicht mit Krankheiten!

      Ich trainiere sehr gerne nach Plan und irgendwann… aber alles zu seiner Zeit – im Moment genieße ich einfach jede Bewegung die ich bekommen kann – vor allem die mit den Kindern. Irgendwann kommen wieder andere Zeiten und dann werde ich diese Zeit wahrscheinlich vermissen… 😉

      Liebe Grüße Anna

      Gefällt mir

  5. Liebe Anna,
    zuallererst hoffe ich, dass deine Darmsanierung den gewünschten Erfolg bringt und du in Zukunft von so hartnäckigen Infekten verschont bleibst. 🙂
    Aber trotz „nicht-ganz-gesund“ warst du ja fleißig unterwegs! Schön, dass du so viele und schöne Wanderungen gemeinsam mit deinem Bruder machen konntest. Die Fotos sehen nach ganz tollen Wegen und Gebieten aus. 😀 Nur dass die Wälder so zeckenverseucht sind, ist nicht so toll. Da habe ich hier ja richtig Glück, ich hatte überhaupt noch nie eine.
    Also auch ohne regelmässiges Training kommt bei dir die Bewegung sicher nicht zu kurz. Da bin ich mir sicher! 🙂

    PS: Die Barfußschuhmarke habe ich schon öfter gelesen (meist auf fb) und ich finde die Schuhe auch sehr ansprechend. Hast du die im Barfußladen in Feldkirch gekauft? Bist du zufrieden damit?

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Doris,
      also, die Untersuchung ist gut gelaufen und der Darm ist gesund und mit dem Tipp vom Arzt hoffe ich, dass ich in Zukunft so hartckige Verstopfungen meiden kann! 😊

      Es gibt hier sooo viele schöne Wanderungen – Du bist jederzeit Willkommen um eine mit mir zu machen, wenn Du mal in der Nähe bist!

      Also, in Basel hatten wir wohl Pech, gerade in ein „Zeckennest“ zu geraten. Ich habe in den 20 Jahren, die ich schon hier wohne bis heute nur noch eine einzige Zecke gehabt… Ich hoffe sehr, dass der Anzahl Zecken in diesem Jahr ist nicht sooo explosionsartig gestiegen ist… 😬

      Bewegung habe ich zum Glück genug, und darüber bin ich froh! Die Barfußschuhe habe ich über Internet gekauft, in Feldkirch kaufte ich mir Ballerinas für den Alltag 😊

      Liebe Grüße Anna

      Gefällt mir

  6. Liebe Anna,
    oh, ich hatte irgendwie Blödsinn gemacht mit dem Verlinken deiner neuen Seite und hab es erst heute durch Zufall bemerkt 😐
    Jetzt musste ich also erstmal die letzten Beiträge nachlesen 😆
    Das mit den Zecken ist ja echt furchtbar. Ich habe hier bei uns noch keine gesehen, aber manchmal ist das ja auch wirklich sehr unterschiedlich wo die auftreten oder nicht.
    Aber was ihr da erlebt habt, ist wirklich unschön. Da juckt es schon überall vom lesen 😆
    Ich denke es ist wirklich das Wichtigste, das man draußen ist und sich bewegt. Und das tust du ja zur Genüge. Schön auch, wenn ihr mit den Kids so viel unterwegs seid.
    Ich hoffe, du bleibst jetzt gesund und dann klappt es vielleicht auch öfter mit dem Laufen 🙂
    Die Bilder sind mal wieder traumhaft.
    Liebe Grüße
    Helge

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo liebe Helge,
      schön Dich hier wieder zu lesen. Ich dachte Du hast einfach zu viel um die Ohren in letzter Zeit… Zum Glück habe ja auch ich ziemlich viel um die Ohren und so sind es nicht so viele Beiträge zum Nachlesen 😆

      Ich habe in den letzten 20 Jahren bis jetzt auch nur eine kleine Zecke gehabt und ich bin viel unterwegs gewesen. Ich hoffe das war ein einmaliges Erlebnis im „Zeckenwald“ 😝

      Ich genieße die Zeit sehr, solange die Kinder noch mit uns mitgehen wollen – bald wird wohl damit vorbei sein 🙄

      Ich bleibe jetzt gesund! Auf jeden Fall! Danke 😊
      Liebe Grüße Anna

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.