Mal so… mal so…

Am Morgen vor dem Frühstück zu laufen – irgendwie gefällt mir das immer besser. Wie zum Beispiel diese Woche am Dienstag. Nach zwei arbeitsreichen Tagen, Spätdienst am Sonntag und Doppelschicht mit Überstunden am Montag konnte ich mal (wohlverdient) ausschlafen. Und das tat ich, bis 9:30 Uhr… 💤 Mann war das schön!! Ich hätte noch viel länger schlafen können, aber die Sonne holte mich raus und ich hatte ja noch was vor. Einen Lauf am Vormittag sollte es werden, denn sonst wäre ich 2 Tage wieder nicht dazu gekommen… Ein großes Glas Wasser, mein Magnesium und eine Tasse Kaffee zum wach werden. Danach in die Laufklamotten und raus in den goldenen Herbst. Am Montag hatten wir eine Kaltfront zu Besuch, es war kalt und hat den ganzen Tag geregnet…
…und auf den Bergen das erste Mal so richtig geschneit ⛄ Zum Glück waren meine Laufwege noch frei 😉

Vor dem Frühstück laufen ist einfach leicht, locker und unbeschwert! Das hätte ich vor ein paar Jahren nie gedacht, dass ich das sage… 🙄 Ich startete mit meiner üblichen Runde um den See und tauchte danach in den Wald hinein. Herrlich herbstlich und ich mitten drin 🍁🍂🍃😍

Und es lief! Locker flockig den Berg hinauf bis ich auf dem höchsten Punkt meiner Hausrunde auf 1400 Hm angekommen bin – und da lag er, der erste Schnee. Nicht viel, aber doch, und er hat die Vorfreude auf den Winter geweckt. Trotzdem, der Winter soll noch ein wenig auf sich warten lassen. Lieber habe ich noch einige schöne Herbstläufe vor die Welt ganz weiß und rutschig wird 😜

Danach ging es wieder abwärts mit dem einen schönen Ausblick nach dem anderen… 😍

Als ich auf den letzten 2 Kilometer unterwegs war, habe ich selbst gestaunt wie fit meine Beine nach den 10 km über 400 Hm auf und ab noch waren. Ich hatte sogar das Gefühl, ich könnte die Runde locker nochmals laufen. Dann kam aber zum Glück der Hunger, denn ich musste ja nach Hause um das Mittagessen für die Kinder zu kochen 😝

🍄🍃🍂🍁🌞 Das war ein Traumlauf durch den goldenen Herbst! 🌞🍁🍂🍃🍄

Dann heute Nachmittag, der zweite Lauf in dieser Woche. Die „kleine“ Hausrunde sollte es werden und ich freute mich schon so sehr. Das Wetter war strahlend schön und ich lief mit der Absicht los, mal durchzulaufen ohne allzu viele Fotostopps. Es lief aber gar nicht rund, die Beine waren überraschend schwer. Nichts mit locker flockig, sondern viel eher wie Betonklötze und es lief überhaupt nicht. Ich dachte, es gibt sich vielleicht nach ein paar Kilometer, und so lief ich einfach meine geplante Strecke weiter, in der Hoffnung, dass sich die Beine etwas lockern würden…
…aber daraus wurde nichts 🙄 Zum Glück weiß ich mich ja zu helfen und so gab es dann auch bei diesem Lauf einige Fotostopps 😝

Zumindest auf das schöne Gefühl nach einem Lauf kann man sich verlassen, das hat sich auch heute nach dem Laufen eingefunden. Trotzdem ist es interessant, wie unterschiedlich zwei Läufe sein können. Das nächste Mal wird es wieder anders. Aber so wird es ja zum Glück auch nie langweilig 😉 Und wenn man bei so einem schönen Wetter unterwegs ist findet man ja leicht Ablenkung! 😊

19

Diese Woche gehen sich keine Läufe mehr aus, dafür freue ich mich schon sehr auf unser jährliches „Familien-Abenteuer“ am Wochenende 😊

Advertisements

14 Kommentare zu „Mal so… mal so…

  1. Liebe Anna,
    auch wenn der 2. Lauf nicht so schön für dich war, so hast du uns doch sehr schöne Bilder mitgebracht! Danke!
    Aber wie du es umschreibst, es bleibt dadurch abwechslungsreich!
    Dafür war der 1. Lauf umso schöner und das vor dem Frühstück. Aber das ist nicht immer ein Kriterium. Ich hatte auch schon tolle Läufe ohne was im Magen zu haben.
    Bleib dran! 😉
    LG Manfred

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Manfred,
      ja auch wenn der 2. Lauf nicht so lief, es war trotzdem wunderschön mitten im Herbst sein zu können. Das Laufen bleibt auf jeden Fall abwechslungsreich, vom Gefühl her, vom Wetter her und so weiter – es wird nie langweilig 😊
      Früher kam ich nicht einmal 3 Kilometer ohne was im Magen zu haben, heute gefällt es mir immer mehr. Nur das frühe aufstehen gefällt mir nicht… 😜
      Ich bleibe dran! 😉
      Liebe Grüße Anna

      Gefällt mir

  2. Liebe Anna,

    zwei schöne, lockere Läufe hintereinander, dass geht nun wirklich nicht 😆

    Es wird wohl auf immer und ewig unergründlich bleiben, warum es mal so und mal so läuft. Aber alles Schlechte hat ja auch sein Gutes und so werden wir doch noch mit schönen Bildern beglückt 🙂

    Morgenläufe haben schon was und der leere Magen stört mich dabei nicht, wenn nur dieses Aufstehen nicht wäre 😉

    Genieße weiter den Herbst und Euer Familienabenteuer!

    Liebe Grüße
    Volker

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Volker,
      nein, das geht wirklich nicht, das habe ich diese Woche gelernt! Aber dass die Beine gleich so bleischwer werden müssen… 🙄 😆
      Warum es mal so und mal so läuft werden wir wohl nicht erfahren, aber ich finde es eigentlich gut. Wenn es immer nur super laufen würde wäre es ja auch irgendwie langweilig… 😉
      Früh aufstehen um laufen zu gehen mag ich auch nicht, diese Woche war es ja fast Mittag 🤪
      Danke! 😊 Dir auch ein schönes Wochenende!!
      Liebe Grüße Anna

      Gefällt mir

  3. Liebe Anna,
    ach herrlich! Ich habe einen Teil der wunderbaren Bilder ja schon auf fb bewundert! 🙂
    Ich laufe ganz gerne vor dem Frühstück, aber ungerne sehr früh morgens. Nicht alleine, weil ich dann früher aufstehen muss, sondern weil ich das Gefühl habe, nicht nur mein Kopf, sondern auch mein Körper braucht gut ein bis zwei Stunden nach dem aufstehen, bis er bereit ist, zu arbeiten! 😉
    Gut, dass wir mittlerweile ja alle Digi-Cam oder Smartphonebestückt laufen, so bieten sich die Pausen ja immer wieder an, wenn die Beine mal nicht mitspielen wollen! 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Doris,
      ja es war so ein schöner Lauf – ich musste einfach mal auf fb posten… 😉
      Früh morgens mag ich auch nicht, aber so wie am Dienstag – lange geschlafen, dann einen Kaffee getrunken und gemütlich los. Das gefällt mir! 😊 Zwei Stunden könnte ich aber nicht warten, dann hätte ich einen viel zu großen Hunger… eine Stunde geht gerade noch! So haben wir alle unsere Vorlieben und das ist gut so!
      Ja, wenn man immer wieder eine kleine Pause will ist das Fotografieren eine sehr gute „Tarnung“ 🤪
      Liebe Grüße Anna

      Gefällt mir

  4. Liebe Anna, Traumläufe, ja, das sind sie, es gibt nichts Schöneres, als in Natur pur zu laufen, da stimme ich dir voll zu, habe es ja auch anderweitig schon bestätigt.

    Allerdings sind meine Versuche, vor dem Frühstück zu laufen, bitterlich gescheitert, nichts für mich, habe es öfter probiert, komme sowieso schon morgens schwer in Gang, dann noch ohne Kaffee und ZUMIRKOMMEN am Frühstückstisch – da geht bei mir leider gar nichts, von daher habe ich es gelassen, frühstücke immer in aller Ruhe und laufe dann irgendwann los, um frühestens nach 5 – 6 Kilometer in Fahrt zu kommen.

    Finde es toll, wenn man das kann so wie du , aber das mindert die Freude am Laufen in keinster Weise, wenn ich erst DANACH starte.

    Freue mich für dich, dass du wieder so gut drauf bist und dir immer wieder die Zeit nehmen kannst, in deine geliebten Berge unterzutauchen !

    Sonnige Grüße von ganz oben…………..♥♥♥

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Margitta,
      ja das sind richtige Traumläufe, auch wenn es mal nicht so läuft!
      Ich habe früher auch immer gedacht, dass das Laufen vor dem Frühstück nichts für mich ist. Seit dem Urlaub in Italien weiß ich, dass ich sogar längere Strecken auf leeren Magen laufen kann und es gefällt mir immer besser! Es ist aber auf jeden Fall gut, wenn man gemütlich Zeit für ein Glas Wasser und ein Kaffee hat und nicht direkt aus dem Bett in die Laufschuhe hupfen muss 😉
      Jeder macht so wie es ihn passt – Hauptsache wir können Laufen und haben Freude daran – mit oder ohne Essen im Magen!
      Es ist wirklich ein schönes Gefühl, wieder gut drauf zu sein – das erste Mal wieder seit dem Kreuzband fühle ich mich richtig fit… #dankbar 🍀😊
      Sonnige Grüße von hier unten 💛 🌞 💛

      Gefällt mir

  5. Liebe Anna,

    da erwacht bei mir gleich wieder die Sehnsucht, wenn ich Deine Bilder hier betrachte und Deine Laufabenteuer verschlinge. Nutze die Schnee- und eisfreien Wege so lange Du kannst und immer schön Bilder machen, damit ich etwas träumen kann…

    Salut

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Christian,
      gerade aus den Bergen zurückgekommen und schon wieder Sehnsucht – aber ich kann Dich sehr gut verstehen! Sie sind einfach Wunderschön!!! 😍
      Fotostopps sind immer wieder schön und manchmal auch notwendig… 😉 und so wird es immer wieder Bilder zum Träumen geben. Es freut mich, dass sie Dir gefallen! 😊
      Liebe Grüße Anna

      Gefällt 1 Person

  6. Liebe Anna,
    was für Bilder wieder 🙂
    Wunderschön.
    Ja, ich habe letzte Woche das gleiche erlebt. Einen Lauf ohne Probleme. Locker, leicht. 3 Tage später als wären meine Füße in Beton gegossen.
    Unglaublich, aber so ist es halt. Wir sind halt keine Maschinen 🙂
    Ich laufe übrigens auch sehr gern morgens vor dem Frühstück.
    Danach fühl ich mich immer wie gerade neu geboren 😆
    Liebe Grüße
    Helge

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Helge,
      es ist fast unmöglich keine schönen Bilder zu machen – überall wo man hinschaut ist es einfach wunderschön! Goldener Herbst eben 🍁🍂🍃👌
      Ja, so ist es halt und das ist gut so! Zum Glück sind wir keine Maschinen und so bleibt das Laufen immer interessant und abwechslungsreich 😉
      Ich finde es läuft sich unbeschwerter vor dem Frühstück und vor allem schmeckt das Frühstück viiiel besser nach dem Laufen 😋
      Liebe Grüße Anna

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.