Ferienende

Die Sommerferien sind vorbei. Gestern hat bei uns die Schule wieder angefangen und wir können auf einen schönen bewegten Sommer zurückblicken. Ich habe es geschafft viel mehr zu laufen als in den letzten Jahren in den Sommerferien und die Kinder haben mittlerweile ein sehr schönes Alter wo wir gemeinsam viel unternehmen können, wie Radfahren, Klettern und Wandern. Es war somit ein herrlicher Sommer – trotzdem ist es jetzt Zeit, dass ein geregelter Alltag wieder einkehrt 😉

Nach unserem Urlaub in Italien mit späten Abenden und einigen Morgenläufen musste ich erstmals ausschlafen… 💤💤 Mann war ich müde. Nach einem ganzen Tag im Auto bei der Heimreise wollte ich am Sonntag aber schon die Beine ein wenig vertreten. Als der Rest von der Familie ins Schwimmbad gefahren sind, bin ich hingelaufen, mit Schleife versteht sich… Ich startete so ziemlich in der ärgsten Mittagshitze 🌞🌞 Zuerst mit meiner obligatorischen „Aufwärmrunde“ um den See. Danach war ich recht froh, als ich in den schattigen Wald hineintauchen konnte. Eine lauwarme Brise machte mir dort das Laufen aber nur ein wenig leichter. Zuerst ging es über 400 Hm bergauf und danach 700 Hm ins Tal hinunter. Die insgesamt 15 Kilometer in knappe 2 Stunden waren in der Mittagshitze ziemlich grenzwertig und ich war sehr froh, als ich im Schwimmbad angekommen war und ins kühle Nass springen konnte 💦

Unsere zweite Urlaubswoche haben wir zu Hause verbracht. Da wir ja bekanntlich da wohnen, wo andere Urlaub machen, ist es nicht besonders schwer Urlaub zu Hause zu machen. So haben wir die Tage mit schönen Fahrradtouren, Wanderungen und anderen Bergaktivitäten verbracht. Dabei immer wieder einen Besuch im Schwimmbad für etwas Abkühlung. Die Abende genossen wir einfach zu Hause gemütlich mit Grillen auf der Terrasse. Urlaub zu Hause kann so schön sein! 😎

Es war zu Hause fast genauso warm wie in Italien, und so versuchte ich weiterhin vor dem Frühstück laufen zu gehen. Irgendwie war es zu Hause aber viel schwerer morgens aus dem Bett zu kommen… 🙄 die paar Male als ich es geschafft habe, wurde ich aber mit herrlichen Läufen belohnt.

Am Samstag, eine Woche nach dem Urlaub wollte ich mal neue Wege ausprobieren. Ich ließ diesmal die Aufwärmrunde um den See aus und lief direkt in Richtung Abenteuer. Ich hatte mir die Strecke auf die Karte angeschaut und dachte, es wäre sicher eine schöne neue Schleife. Auf den ersten 4,5 Kilometer ging es bekannte Wege entlang, dann bog ich mal in die andere Richtung ab ins ungewisse… ins Abenteuer…

…und es ging bergauf – steil bergauf eine ganze Weile. Hmmm… ich denke ich sollte mal üben, die Wege richtig über den Höhenlinien abzulesen 🤪 Wo ich meinte es geht gemütlich um den Berg rundherum, ging es in Wirklichkeit den direkten Weg nach oben… auf 1 Kilometer machte ich 200 Hm. Oben angekommen wurde ich aber mit einem herrlichen Trail durch den Wald belohnt 😊

Über einem Kilometer durfte ich den Trail genießen, vor es wieder bergab ging – fast so steil, wie es vorhin bergauf gegangen war… nach 2 Kilometer und 300 Hm über einer Forststraße war ich bei Bitschweil See angekommen. Von hier aus lief ich die 5 restlichen Kilometer über bekannte Wege bis nach Hause. Ich staunte nicht schlecht als ich zu Hause meine Uhr mit 14 km und knapp 500 positive Höhenmeter ablesen konnte. So viel zum gemütlich um den Berg herum…😂😂

Danach sagten mir meine Beine und Füße aber, dass es höchste Zeit für eine Regenerationswoche wäre. In den beiden Urlaubswochen bin ich 35 km bzw. 33 km und in der dritten Woche sogar 40 km gelaufen. Und das nach einem ordentlichen Infekt über drei Wochen in denen ich keinen einzigen Kilometer laufen konnte… So gab es jetzt eine wohlverdiente Regenerationswoche mit nur zwei kurzen Läufen. Das taten meine Beine echt gut! 😊

51

So dass ich die Woche danach mal einen längeren Lauf machen wollte. Einen Halbmarathon sollte es werden. Ich startete mit meiner obligatorischen Aufwärmrunde um den See, lief meine Hausrunde über 400 Hm und dann, statt nach Hause meine altbekannte Schleife über Bitschweil See (ohne zusätzliche Höhenmeter). Von dort wieder die 5 Kilometer nach Hause und nochmals um den See… Als ich fast zu Hause angekommen war sah ich, dass ich gerade knappe 20 Km hatte und wusste in dem Moment auch, dass ich die 21 nicht schaffen würde. Wenigstens drehte ich eine extra Runde um das Nachbarhaus damit ich die 20 voll bekam. 20 km und 600 Hm, dann taten mir die Beine wieder mal ordentlich weh… 😜 Schön war es aber trotzdem und die Beine erholten sich auch ziemlich schnell. Komischerweise machte ich bei diesem längeren Lauf kaum Fotos… 😂

Bei Hitze im Sommer gibt es auch öfters mal Wärmegewitter ⛈ in den Bergen. Wenn Gewittergefahr besteht, bleibe ich am liebsten in der Nähe damit ich wenn es los geht schnell wieder zu Hause bin 😉

Ich bin wie schon geschrieben, in den letzten Jahren nie so viel gelaufen in den Sommerferien, wie in diesen Sommer. Es ist mit den Kindern einfach nicht gegangen. Ich muss mich zwar immer noch jede Laufminute stehlen. Aber es ist jede gestohlene Minute Wert und ich möchte keinen Kilometer missen! 😍

Advertisements

12 Kommentare zu „Ferienende

  1. Liebe Anna, das sind mal sehr, sehr, sehr gute Nachrichten, noch nie so viel im Sommer gelaufen – und jetzt hast du das Ruder umgerissen – prima !

    Kommt Zeit, kommt…………..Alles hat seine Zeit – ich freue mich mit dir, dass du dich selbst ordentlich herausgefordert hast, und wenn du einen Halbmarathon bei diesem Höhenprofil – und nur einer fehlt noch !! – dann ist dieser Lauf doppelt zu werten wegen der Steigungen – alles gut gemacht, dass dir dann die Beine wehtaten – was für ein Wunder !! Ich glaube, ich könnte mich gar nicht mehr bewegen nach so einem für mich mittlerweile ungewohntem Ritt.

    Ja, ich freue mich für dich – die Ferien sind vorbei – und hoffentlich findest du auch jetzt noch immer wieder Zeit, unserem ach so schönen Hobby zu frönen – jetzt vor allen Dingen, wo die wettermäßig schönere Zeit für uns beginnt.

    Liebe Grüße von ganz oben bei sehr angenehmen Temperaturen und wolkigem Himmel mit ein paar Tropfen Regen ♥♥♥

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Margitta,
      ja das war ein sehr schöner Sommer, in vielen Hinsichten aber vor allem, weil ich wieder mal viel zum Laufen gekommen bin… ein schönes Gefühl! Da läuft es sich auch wieder ein wenig leichter 😉

      Ich denke Du würdest locker mit mir einen Halbmarathon in den Bergen schaffen – einfach schön gemütlich! 👌

      Die Ferien sind vorbei und der Alltag ist wieder da. Die Zeit zum Laufen werde ich mich auf jeden Fall weiter nehmen, so gut wie es geht 😊

      Liebe Spätsommergrüße von hier unten 💜💜💜

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Anna,
    da musste ich doch zu allererst auf die Bilder gehen und mich durchklicken. Ist doch sooo lange her (2 Monate), dass ich in den Bergen war. Superschöne Bilder und den Untertitel „Herrliche Trails“ kann ich nachvollziehen. Da träume ich mich gleich wieder ins Gebirge! 😉 Danke für den virtuellen Ausflug!

    Es hört sich nach richtig gelungenen Sommerferien an. Sehr vielseitig und aktiv wart ihr gewesen!
    … und da eine Mama auch mal Zeit für sich braucht, ist das nicht Zeit stehlen, wenn du sie dir zum Laufen nimmst! In diesem Sinne hoffe ich für dich, dass es auch im Alltag gut geht!

    … und denn ooch ma die Beene hochlegen, wa! – Mein Wunsch in berlinisch! 😆

    LG Manfred

    Gefällt 1 Person

    1. Sehr gerne lieber Manfred,
      ja die Berge sind schon eine besondere Kraftquelle und ich bin sehr froh und dankbar mittendrin wohnen zu können! 🗻 😊
      Die Ferien waren sehr schön und aktiv – richtig so aktiv wird es wohl nicht weiter gehen können, aber ich werde mir auch weiterhin Zeit für mich und meine Lauferei nehmen! 😉
      Liebe Grüße Anna

      Gefällt mir

  3. Liebe Anna,
    wow, das sind ja wieder Bilder zum dahinschmelzen. Da tut es mir grad doppelt leid, dass wir uns dieses Wochenende nicht sehen. Aber der nächste Termin steht fest! 🙂
    Toll, was du für Distanzen zurücklegst – das ganze neben der Arbeit, Familie und Alltag! Da „darfst“ du auch sicher mal ein paar Tage müde sein und ruhen.
    Ich wünsche dir und deinen Mädels einen guten Wiedereinstieg in den Schulalltag! 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Doris,
      das ist schade, aber der Wetterbericht bringt am Wochenende „zum Glück“ nicht ganz so schönes Wetter 😝 Ja, der nächste Termin steht fest – schickst Du mir das Datum sobald Du Bescheid weißt 👍😊

      Im Sommer, wenn ich genug Schlaf bekomme geht das, jetzt wenn der „richtige“ Alltag wieder einkehrt wird es wohl nicht ganz so viele Kilometer. Aber ich bin um jeden froh, den ich laufen kann 😉

      Danke schön, auch dir eine schöne Woche!

      Liebe Grüße Anna

      Gefällt mir

  4. Liebe Anna,
    egal ob alleine laufend mit dem Versuch neue Wege zu finden oder auf dem Rad mit den Kindern bzw. wandernd in Begleitung der ganzen Familie, Hauptsache Bewegung an der frischen Luft. Ich freu mich für Dich, dass Du in diesem Sommer mehr Zeit für <dich und für das Laufen hattest als in der Vergangenheit…und es wird mehr werden, umso größer die Kinder sind 😊
    Ich wünsche Dir, dass der Alltag Dich nicht gleich wieder auffrisst und Du genügend Freizeit zur Verfügung hast.

    Salut

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Christian,
      Du hast absolut recht! Hauptsache Bewegung an der frischen Luft! 😊

      Ich denke auch, umso größer die Kinder werden, umso mehr Zeit habe ich dann wieder für mich. Wobei ich dieses Alter natürlich sehr genieße – sie sind alt genug um vieles zu machen und sie sind jung genug um es noch zusammen mit mir machen zu wollen… 😝 Ich denke man muss einfach jede Zeit genießen, denn es ändert sich ständig 😉

      Der Alltag hat mich schon sehr fest im Griff – diese Woche habe ich noch nicht viel Freizeit… aber ich gebe die Hoffnung nicht auf – nächste Woche wird bestimmt besser! 😉

      Liebe Grüße Anna

      Gefällt 1 Person

  5. LIebe Anna,
    ich würde auch nur zu Hause Urlaub machen wenn ich da wohnen würde, wo du wohnst 🙂
    Die Mädels werden immer größer, ich denke damit wirst du auch immer mehr Zeit für dich selbst und dein Hobby bekommen. Es ist auch so schön, wenn man so viele Sachen mit den Kindern zusammen machen kann. Ich habe das damals sehr genossen. Also damals als meine beiden in diesem Alter waren.
    Du hast wunderbare Bilder gemacht. Ich würde so gern in den Bergen wohnen. Außer im Winter glaube ich 😆
    Liebe Grüße
    Helge

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Helge,
      wenn das Wetter passt ist es wirklich ein Urlaubsparadies, wenn man die Berge mag 😊
      Ja, wie ich schon beim Christian geschrieben habe, ich genieße das Alter das sie gerade haben sehr, aber es ist auch schön, wenn man ein bisschen mehr Zeit für sich hat. Alles zu seiner Zeit eben 😉
      Also, im Winter ist es genauso schön hier… 🤪 nur weißer… 😄 Ich denke auch das würde dir gefallen!
      Liebe Grüße Anna

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.